Programm „Neue Nachbarschaftshilfen im Landkreis Birkenfeld (Rheinland-Pfalz)“

Seit 2010 entwickelten das Land Rheinland-Pfalz und der Landkreis Birkenfeld den Modellprozess MITMACHEN!, der sich drei Handlungsfeldern widmet: Sicherung und Stärkung der Daseinsvorsorge, wirtschaftliche Entwicklung sowie lebens- und liebenswerte Städte und Dörfer. In Folge einer der zahlreichen Ideen der beteiligten Bürgerinnen und Bürger wird nun das Modellprojekt „Neue Nachbarschaftshilfen für den Landkreis Birkenfeld“ realisiert.

In dem von der Stiftung Pro Alter getragenen zweijährigen Projekt sollen mithilfe eines Kümmerers in allen interessierten Kommunen nachbarschaftliche Unterstützungsnetzwerke entwickelt werden. Dabei ist auch die Vernetzung mit vorhandenen Angeboten und Akteuren wichtig, damit die durch das Projekt entwickelten nachbarschaftlichen Hilfen auch über das Modellende hinaus weiter tragen.

In einem ersten Schritt wird bei allen Kommunen im Landkreis für die Teilnahme an dem Projekt geworben. Ein Dialog mit den Bürgermeistern und Bürgermeisterinnen dient der Bestandsaufnahme über vorhandene Angebote und den örtlichen Handlungsbedarf. Durch das Modellprojekt soll es den älteren Menschen in den Gemeinden ermöglicht werden, ihre Selbständigkeit und Lebensqualität aufrecht zu erhalten und zu Hause wohnen zu bleiben.

Das Modellprojekt wird mit 20.000 Euro durch das Demografieministerium gefördert. Die weiteren Kosten tragen der Landkreis, die Share Value Stiftung (Erfurt) und die Stiftung Pro Alter.

    Kontakt der Stiftung für dieses Projekt:
    Klaus Großjohann
    0228-440696
    kwgbonn@hotmail.com

    Kümmerer im Landkreis Birkenfeld:
    Michael Hippeli
    Oberbürgermeister in Fischbach/ Nahe