Leitfaden zum Aufbau und zur Weiterentwicklung von ehrenamtlichen Besuchsdiensten in der Geriatrie

Julia Meuter und Stefan Zollondz

Leitfaden zum Aufbau und zur Weiterentwicklung von ehrenamtlichen Besuchsdiensten in der Geriatrie
Herausgegeben von Rudolf Schmidt und Klaus Großjohann

Der Leitfaden basiert auf den Ergebnissen eines im Jahre 2012 gestarteten bundesweiten Wettbewerbs über „Das hilfreiche Alter in der Geriatrie“ und einer im Anschluss daran entwickelten, im Jahre 2014 erschienenen Handreichung „Ehrenamtliche in der Geriatrie“. Aus den Erkenntnissen wurde ein Konzept für den Ausbau und die Weiterentwicklung von ehrenamtlichen Besuchsdiensten entwickelt. Das Konzept wurde in den Jahren 2015 und 2016 erfolgreich in sechs geriatrischen Kliniken in einem in Kooperation mit der Stiftung Bürgermut durchgeführten und dem Kuratorium Deutsche Altershilfe organisatorisch unterstützten Pilotversuch erprobt. Der Leitfaden fasst das Wissen über die inhaltlichen und organisatorischen Anforderungen an den Aufbau und die Weiterentwicklung von ehrenamtlichen Besuchsdiensten zusammen. Er bildet eine valide Grundlage für den Aufbau weiterer Besuchsdienste.

Wenn Sie am Fortgang unseres Projekts zum Aufbau und zur Weiterentwicklung ehrenamtlicher Besuchsdienste in der Geriatrie Interesse haben, so informieren wir Sie gerne darüber, wenn Sie uns unter dem Stichwort „Ehrenamtliche Besuchsdienste“ Ihre Anschrift und Ihre Mail-Adresse an info@stiftung-pro-alter.de zusenden.

Der „Leitfaden zum Aufbau und zur Weiterentwicklung ehrenamtlicher Besuchsdienste in der Geriatrie“ steht auf dieser Seite als PDF zum Download bereit. Er kann als Buch gegen Erstattung der Bearbeitungs- und Versandkosten in Höhe von 7 Euro bestellt werden über: info@stiftung-pro-alter.de

Weiterentwicklung des ehrenamtlichen Engagements in geriatrischen Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken

Unter dem Leitgedanken „Das hilfreiche Alter in der Geriatrie“ hatte die Stiftung ProAlter im Jahre 2012/2013 einen bundesweiten Wettbewerb durchgeführt. Mit ihm wurden besonders wirksame Konzepte des ehrenamtlichen Engagements in geriatrischen Krankenhäusern und Rehabilitations-kliniken gefunden und gewürdigt. Da nicht alle geriatrischen Kliniken bereits einen ehrenamtlichen Besuchsdienst haben, hat sich die Stiftung ProAlter daraufhin zum Ziel gesetzt, ein wirkungsvolles Verfahren zum Aufbau und zur Weiterentwicklung solcher ehrenamtlichen Dienste zu entwickeln und dessen Übertragbarkeit in die Praxis zu erproben.

Das Verfahren wurde 2015/2016 sehr erfolgreich in 6 geriatrischen Kliniken in einem in Kooperation mit der Stiftung Bürgermut durchgeführten und dem Kuratorium Deutsche Altershilfe organisatorisch unterstützten Pilotversuch erprobt. In einem im Anschluss daran erstellten 100seitigen detaillierten Leitfaden mit dem Titel Aufbau und Weiterentwicklung von ehrenamtlichen Besuchsdiensten in der Geriatrie“ wird das Wissen über die inhaltlichen und organisatorischen Anforderungen an den Aufbau und die Weiteentwicklung von ehrenamtlichen Besuchsdiensten zusammengefasst. Dieser Leitfaden bildet eine valide Grundlage für den Aufbau weiterer Besuchsdienste. Er wird im November 2016 gedruckt vorliegen und auf der Homepage der Stiftung ProAlter zum Download gegen eine Schutzgebühr zur Verfügung stehen.

Im Rahmen einer Tagung Aufbau und Weiterentwicklung von ehrenamtlichen Besuchs­diensten in der Geriatrie“ wird der Leitfaden vorgestellt und mit Fachleuten erörtert. Die Teilnahmegebühr beträgt 100 €; sie umfasst u.a. ein Mittagessen sowie die Getränke während der Tagung.

Zeit und Ort der Tagung:
9. November 2016
11.00 bis 16.00 Uhr
Wissenschaftszentrum Bonn

Ahrstraße 45, 53175 Bonn

Programm der Tagung

11.00 Uhr Einstiegsreferate

Lückenbüßer oder Qualitätsmerkmal moderner Krankenhäuser
Ehrenamtliche Besuchsdienste in der Geriatrie
Prof. Dr. Thomas Klie, Freiburg

Erfahrungen mit einem seit langem wirkenden Besuchsdienst im Johanniter-Krankenhaus Bonn
Prof. Dr. Andreas H. Jacobs

Diskussion der Referate

12.00 Uhr „Sprung in die Praxis“

Talkrunde 1 zum Einstieg in die Erfahrungen aus den Pilotkliniken

  • Stiftung Bürgermut
  • Koordinator/Koordinatorin aus den Pilotkliniken
  • Projektbeauftragte(r) (Kümmerer/Kümmerin) aus den Pilotkliniken
  • Mitwirkendende aus bestehenden Besuchsdiensten und Besuchsdiensten im Aufbauprozess
  • Patienten

13.00 Uhr Mittagspause

14.00 Der Leitfaden „Aufbau und Weiterentwicklung von ehrenamtlichen Besuchsdiensten in der Geriatrie“ als Konzept für den Erfahrungstransfer

Talkrunde 2 zu den Zielen und Inhalten des Leitfadens

    • Stiftung ProAlter
    • Stiftung Bürgermut
    • Bundesministerium für Familie, Senioren,Frauen und Jugend (angefragt)
    • Projektentwicklungsgruppe

      14.45 Uhr Galerie-Rundgang in Gruppen zu den zentralen Aspekten im Aufbau-und Weiterentwicklungsprozess in kommunikativer Atmosphäre

      • Vor dem Start – die Entscheidung für einen ehrenamtlichen Besuchsdienst
      • Vorbereitung – die Grundlage für einen erfolgreichen Besuchsdienst schaffen
      • Aufbau – die Etablierung des ehrenamtlichen Besuchsdienstes in der Klinik
      • Verstetigung – den ehrenamtlichen Besuchsdienst langfristig auf die Beine stellen

      15.30 Uhr Ausblick auf den weiteren Aufbauprozess

      Schlussrunde im Plenum

      16.00 Uhr Ende der Veranstaltung

      Anmeldungen sind ab sofort möglich. Senden Sie eine E-Mail an info@stiftung-pro-alter.de . Oder füllen Sie das folgende Anmeldeformular aus:

      Anmeldung zur Tagung am 9.11.2016